top nach oben
2J

hallo atelierschule

kurzes porträt

 

Die Atelierschule möchte eine Schule sein, an der Schüler*innen in Offenheit für materielle und spirituelle Dimensionen die Welt und das eigene Selbst entdecken können.

Bildung ist für jeden Menschen wichtig.

Für uns hat jeder Mensch im Jugendalter Anspruch auf breite Allgemeinbildung und reiche Entfaltung seiner Fähigkeiten. Unabhängig davon, an welchem Platz er sich später in der Gesellschaft einbringt. Eine «integrative» Mittelschule (IMS) bedeutet, dass Schüler*innen mit verschiedenen Begabungen bis zur 12. Klasse zusammen lernen. Zur Erlangung der Maturität schliesst dann eine 13. Klasse an.

Lebensort.
Wir verstehen Schule als Schauplatz, in dem wie in einem Atelier frei gearbeitet wird. Entschulung der Schule.

Fähigkeiten.
Wir haben das Atelierkonzept entwickelt, um die kreativ-praktisch-forscherischen Fähigkeiten gezielt zu fördern. Hier wird selbständiges und individualisiertes Lernen ermöglicht.

Atelierunterricht.
Der Atelierunterricht ist das Herzstück unserer Schule. Er widmet sich der eigentätigen Ausbildung von Arbeitsliebe und Hingabefähigkeit an produktives Tun. In den Schwerpunktfächern, die als praxis- und projektbezogene Ateliers geführt werden, lernen und arbeiten Schüler*innen an mehreren Nachmittagen hintereinander an frei wählbaren Forschungs- und Kunstprojekten.

 

Projekte.

Unsere Schwerpunktfächer werden als praxis- und projektbezogene Ateliers geführt. Hier wird an frei wählbaren Forschungs- und Kunstprojekten gearbeitet und gelernt. Zur Wahl stehen folgende Ateliers: 

• Bildnerisches Gestalten: Bildnerische, visuelle, textile oder Werkstattprojekte im Atelierhaus.
• Biologie & Chemie: Studien- und Forschungsprojekte in den Laborräumen des Laborhauses.
• Musik: Kompositions-, Konzert- und Aufführungsprojekte in Musik oder Musik-Tanz-Theater.

In den Ateliers setzen sich die Lerngruppen nach Wahl der Schülerinnen und Schüler zusammen, klassenübergreifend und in den Klassen 11/12 auch jahrgangsübergreifend.

 Ateliers

 

ff1

Individuelle Entwicklung.
In der Atelierschule geht es in erster Linie nicht um Noten und Qualifikationen, sondern um Bildung als individuelle Entwicklung. Wir sehen in der Entfaltung der leiblichen, seelischen und geistigen Fähigkeiten der Individualität des Menschen die Grundlage der Bildung. Rudolf Steiners Grundidee war, dass sich die Bildung nach dem Menschen richten soll.

Offenheit.
Wir haben die Atelierschule 2003 gegründet, weil wir eine Schule sein wollen, an der Schüler*innen in Offenheit für materielle und spirituelle Dimensionen die Welt und das eigene Selbst entdecken können.

Integrative Bildungsgänge.
Wir führen die Bildungsgänge mit verschiedenen Schulabschlüssen bis zur 12. Klasse integrativ, weil jeder jugendliche Mensch Anspruch auf die Möglichkeit einer weitgefächerten Bildung hat.

Freiheit.
Erziehung zur Freiheit heisst zum Bewusstsein und freien Gebrauch der Fähigkeiten erziehen, die im Menschen selbst veranlagt sind. Wir richten uns nicht an Normen von Staat oder Wirtschaft aus, sondern möchten ein Freiraum für Bildung sein. Die Schule als Gesamtorganismus aus Trägerverein, Kollegium, Elternschaft, Schülerschaft und Schulfreunden verwaltet sich selbst. Jeder kann seine Initiative einbringen.

 Leitideen

 Bildungsgänge

 Atelierunterricht

 Praktika

Ja.
Die Maturitätsprüfungen werden in der 13. Klasse bei den Lehrpersonen der Schule als Hausmatura absolviert, die kantonal und eidgenössisch anerkannt ist. Vormaturprüfungen finden am Ende der 12. Klasse statt.

Mehrere Schulabschlüsse IMS der Rudolf Steiner Schulen Schweiz.
Im Bildungsgang IMS können mit Abschluss der 12. Klasse die Schulabschlüsse IMS, IMS B und IMS F erreicht werden. Sie führen zur Berufsbildung, zu Höheren Fachschulen oder Fachhochschulen. Weitere Informationen dazu hier:

 Bildungsgänge

 

DSC 0030

Standort.
Die zentral gelegene Schule hat einen interessanten Campus in Altbauten und vollständig modernisierten, historischen Gebäuden an der Plattenstrasse, in den Quartieren Fluntern und Hottingen. Seit 1927 befindet sich hier die Rudolf Steiner Schule Zürich, die zur ersten Generation der internationalen Bewegung von freien Waldorfschulen gehört. 2003 entstand hier aus den oberen Klassen die Atelierschule.

Erneuerung.
Im ersten Jahrzehnt ihres Bestehens hat sich die Schülerzahl der Atelierschule mehr als verdoppelt und dann verdreifacht. Aufgrund des Raum- und Erneuerungsbedarfs ist seit 2012 eine etappenweise Erneuerung und der Vollausbau beider Schulen am Standort (Rudolf Steiner Schule Zürich und Atelierschule) angelaufen.

Atelierhaus.
2014 wurde nach einer Totalrenovation das Atelierhaus an der Plattenstr. 77 eingeweiht und bezogen. Hier erwarten die Schüler*innen vier Geschosse mit mehreren Ateliers und einer grossen Werkstatt.

Laborhaus.
2019 konnte das vollständig modernisierte Laborhaus an der Plattenstr. 52 bezogen werden. Hier befinden sich vier Geschosse mit naturwissenschaftlichen Unterrichtsräumen und jeweils angrenzenden Labor-, Material- und Vorbereitungsräumen.

Für die nächsten Jahre befindet sich unter anderem ein neuer Klassentrakt in Planung.

Wir erhalten keine staatlichen Mittel. Die Atelierschule verwaltet sich selbst und finanziert sich selbständig durch solidarische Elternbeiträge, Spenden, Legate und weitere Einnahmen.

Die Schulgebäude werden durch eine Immobilienstiftung verwaltet. Die Trägerschaft liegt beim Schulverein, die Leitung des Schulbetriebs obliegt dem Lehrerkollegium, das die Schulleitung wählt.

 Finanzierung

 Trägerverein Atelierschule

 Immobilienstiftung

Anzahl Schüler*innen 310
Anzahl Klassen 14
Pensen in 100% Stellen 33
Budgetsumme 6.2 Mio CHF
Schulabschlüsse Maturität, IMS-F, IMS-B, IMS

Absolvent*innen total

• Maturität (seit 2008)

• Abschluss IMS F (seit 2004)

• Abschluss IMS und IMS B (seit 2004)

1'050

596

389

65

Maturitätsanerkennung seit 2008
Schulgründung 2003

 

Für alle Interessierten finden jeweils im Januar zwei Infoabende und ein Tag der offenen Tür statt.

Oder besuchen Sie eine unserer Veranstaltungen: Konzerte, Atelierfest, Präsentation der Abschlussarbeiten, Theaterspiele und andere mehr.

Oder kontaktieren Sie uns einfach für weitere Informationen. Gerne stehen wir auch für Gespräche zur Verfügung. Rufen Sie an oder senden Sie uns ein E-Mail:

Tel. 043 268 20 50

 E-Mail Atelierschule

Wir freuen uns, Sie kennenzulernen.